PC-Shopping.de

Microsoft und DELL: Eine Milliardeninvestition?

Der Software- und Hardwarehersteller Microsoft steht offenbar kurz vor einer Milliarden-Investition in den Computerhersteller Dell.

Sinkende Absatzzahlen durch die mobile Konkurrenz

Dell hat es in den letzten Jahren nicht leicht. Der PC- und Notebookhersteller hat enorm unter der wachsenden Beliebtheit von Tablets und Smartphones zu kämpfen und verkauft immer mehr weniger Desktop-PCs und Laptops, da deren Absatzzahlen weltweit zurückgehen. Zuletzt kam Dell nur noch auf 10,2% Marktanteil und fiel hinter die Konkurrenz von HP und Lenovo zurück.

Microsoft möchte bis zu drei Milliarden Dollar investieren

Im Konzern gibt es nun Überlegungen, Dell sogar von der Börse zu nehmen, um das Unternehmen radikal umzugestalten. Durch die fehlende Börsennotierung würde man Druck von dem Konzern nehmen und könnte eine Umstrukturierung besser und zielgerichteter vorantreiben, als es mit der Börse im Nacken möglich wäre.

Wie verschiedene US-amerikanische Medien berichten, will Microsoft offenbar die Gelegenheit nutzen, um mit einem Milliarden-Investment bei Dell einzusteigen. Konkret soll es sich um eine Investition in einer Höhe von einer bis drei Milliarden US-Dollar handeln. Für Microsoft könnte sich die Investition im Laufe der Zeit auszahlen, denn man würde sich vermutlich zusichern lassen, dass Dell zukünftig weiterhin Microsoft Windows auf seinen Rechnern vorinstalliert. Das gilt auch für den aufstrebenden und stark wachsenden Markt der Tablets und Smartphones. Sollte Dell sich dafür entscheiden, diesen Bereich im Unternehmen nochmal deutlich auszubauen, könnte Microsoft dafür sorgen, dass die mobilen Geräte von Dell mit Windows beziehungsweise Windows Phone als Betriebssystem versehen werden. Windows Phone wird bisher vor allem bei den Smartphones von Nokia eingesetzt, wo Microsoft viel Geld in Entwicklung und Werbung investiert, um sein mobiles Betriebssystem zu verbreiten.

 
Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Neuen Kommentar hinterlassen